Restaurants in Rom

Gutes Essen hält Leib und Seele zusammen, so ein bekanntes Sprichwort. Dieses Sprichwort gilt selbstverständlich auch für die italienische Hauptstadt Rom.

Was wäre Italien ohne diese Leidenschaft zu Antipasti, Pizza und Pasta? Gehen Sie in Rom unbedingt auf kulinarischer Entdeckungstour und probieren Sie die römische Spezialitäten wie z.B. die Porchetta, ein Brötchen gefüllt mit klein geschnittenem knusprigem Spannferkel Rollbraten.

Für die schnelle Mahlzeit Zwischendurch bieten viele Cafes & Bars auch die beliebten Paninis an. Das sind köstliche kleine belegte Brötchen mit zum Beispiel Prosciutto, Käse oder Salat. Hierbei zählt: alles drauf was schmeckt aber bitte frisch. Ebenso wird Ihnen vielerorts in Rom 'Pizza al Taglio' angeboten, darunter versteht man eine, bereits in kleine Stücke geschnitte, Pizza zum mitnehmen.

In kleinen Gassen können Sie meist besser und traditioneller essen als an den Hauptstraßen die nur von eiligen Touristen profitieren

Die Stadtteile Trastevere, Veneto und Spagna sind in Rom beliebte Ausgehviertel und bekannt für ihre guten Trattorias und teils exklusiven Gourmet Restaurants. Die Haute Cusine, die sogenannte Hohe Küche, finden Sie in Rom unter anderem im Les Etolies Roof Garden Restaurant, im Cafe Romano, in Antica Pesa, im Mirabello und auch im Massimo Riccoli Ristorante.

Auf den Speisenkarten finden sich neben frischen Austern, knackigen Salate, Fleischspezialitäten, Fisch- und Nudelgerichte viele weitere wohlschmeckende Gerichte, bishin zu traditionellen römischen Speisen.

Das La Pergola, im Hotel Rome Cavaleri Hilton wird vom deutschen Sternekoch Heinz Beck geführt und bietet eine kassische Gourmetküche. Bei soviel Haute Cuisine in Rom verstehen sich die erhöhten Preise nahezu von selbst. Am Campo di Fiori serviert das Percento ausgewählte Hummer, Gambas und diverse Fleischspezialitäten. Als Highlight können die Gäste dem Koch hinter einer Glasscheibe bei seinem Wirken zuschauen. Die zwei Restaurants Scalinata di Spagna und Ristorante Trinita de Monti befinden sich oberhalb der Spanischen Treppe und sind ebenfalls empfehlenswert.

Das Ristorante Trinita de Monti an der Spanischen Treppe

Günstiger, aber auch nicht weniger schlecht, können Sie in den Trattorias essen gehen. Hier bekommen Sie selbstgemachte Nudeln, frische Salate und mediterrane Fleisch- und Fischgerichte. Am Trevi Brunnen bietet das Sora Lucia seine leckeren Pastas zu moderaten Preisen an. Hier kocht noch die Frau des Hauses.

Gute Restaurants mit römischer Hausmannskost aus frischen und regionalen Produkten finden sich eher in den kleineren Nebenstraßen. An den großen Hauptstraßen, wie zum Beispiel der Via Nazionale, bekommen Sie maximal mittelprächtige Pizza & Pasta, leidenschaftslos serviert. Und so typisch italienisch sind die Gerichte dieser Restaurants ebenso wenig, wie die Einrichtung. Selbstverständlich gilt auch bei allen Restaurant Empfehlungen 'reine Geschmacksache'.

[ 2.950 Zeichen // 417 Worte ]

BILDER ZUM THEMA:
EINKAUFEN GENIESSEN

Rom ›  › Bild 1Rom ›  › Bild 2Rom ›  › Bild 3Rom ›  › Bild 4Rom ›  › Bild 5Rom ›  › Bild 6Rom ›  › Bild 7Rom ›  › Bild 8Rom ›  › Bild 9