Die Piazzas von Rom

'Sie sind das Herz Roms - hier pulsiert das Leben' so ein leider unbekannter Autor über die grossen und kleinen Plätze von Rom.

Treffender kann man es kaum verdeutlichen - die Piazzas sind der Herzschlag der magischen Stadt Rom. Dort findet das Leben statt. Hier treffen sich Freunde, Verliebte und Touristen. Rundum jede Piazza befinden sich nicht nur kleine gemütliche Bars, Cafes, Trattorias sondern auch Geschäfte des täglichen Bedarfs. Inmitten der historischen und architektonisch beeinfruckenden Piazzas stehen die sehenswertesten Brunnen von Rom.

Übrigens sind ist die Besichtigung der Piazzas von Rom eine interessante Tagestour verknüpft mit einer Zeitreise durch die Geschichte Roms.

An der Piazza Venezia

Auch in den Abendstunden sind die Piazzas voller Leben, denn dann kommen die Römer, bei den milden, mediterranen Temperaturen in den späten Stunden des Tages, heraus um sich mit ihren Freunden bei einem Espresso oder einem Glas Proseccco zu treffen.

Für die Unterhaltung sorgen die vielen Strassenkünstler und Gaukler. Nirgendwo sonst in Rom ist man dem kreativen Treiben so nah wie in einer milden Sommernacht an einer Piazza.

Die Piazza della Repubblica und der Najaden Brunnen

In Rom gilt es, viele Piazzas (Piazza - Platz) zu entdecken. Die beeindruckendsten Plätze Roms werden wir Ihnen hier vorstellen.

Die Piazza Venezia liegt im Herzen von Rom, denn hier sind die Kaiserforen, das Capitol, die Trajansmärkte und Trajanssäule, das Monumento Nazionale a Vittorio Emanuele 2 und - fußläufig erreichbar - das Forum Romanum sowie das Colosseum zu finden.

Am Capitol befindet sich die Piazza del Campidoglio auf dem kapitolinischen Hügel, der Capitolsplatz. Der sternenförmige Platz wurde von Michelangelo entworfen und noch heute steht in der Platzmitte eine Kopie der Reiterstatue von Marc Aurel. Rund um den den Capitolsplatz ist unter anderem der Senatorenpalast angesiedelt, dort geht der Bürgermeister Roms seinen Geschäftev nach. Seitlich des Senatorenplatzes führt ein kleiner Weg vorbei, dort steht eine Säule auf der die Skulptur der kapitolinischen säugenden Wölfin mit Romulus und Remus zu sehen ist. Ein wenig weiter erhält man einen wunderbaren Weitblick über das Forum Romanum und das Caesarenforum. Kleiner Tipp: Beim Sonnenuntergang ist der Blick auf das Forum Romanum besonders schön.

Piazza del Popolo mit dem Obelisken

Die Piazza Navona wurde einst vom Kaiser Domitian als Stadion für Wagenrennen erbaut und auch genutzt, daher besitzt die Piazza eine ovale Form. Später im 18. Jahrhundert wurde der Platz für reiche Römer geflutet, damit diese mit ihren kleinen Ruderbooten flanieren konnten. Heute zieren drei barocke Brunnen die Piazza, unter ihnen der bekannte Vierströmebrunnen. Die Piazza ist auch Schauplatz und Zentrum des römischen Karnevals. An der westlichen Längsseite des Platzes befindet sich die Basilika Saint Agnese de Agone.

Ein weiteres Highlight ist die Piazza del Popolo, wo inmitten der Piazza einer der größten Obelisken steht. Die Piazza del Popolo - der Platz des Volkes - ist von imposanter Größe.

Piazza di Spagna an der Spanischen Treppe

Die wohl meist besuchteste Piazza Roms ist die Piazza Trevi, denn hier steht der stolze und beeindruckendste Brunnen Roms, die Fontana di Trevi. Der wunderschöne barocke Brunnen wurde bis vor wenigen Jahren noch von Roms altem, unterirdischen Wassersystem gespeist. Hier an diesem Platz finden sich scheinbar unendlich viel Touristen und Reisegruppen ein, also bitte achten Sie hier besonders auf die Geldbörse und andere Wertgegenstände. Restaurants, Boutiquen, Bars und Souvenirläden befinden sich in direkter Nähe.

Eine weiterer erwähnenswerter Platz ist die Piazza della Repubblica. Im Zentrum befindet sich dort der runde Najaden Brunnen und oberhalb der Piazza die Basilika Santa Maria degli Angeli. Hier lohnt sich der Besuch denn in der Basilika wird unter anderem die Geschichte der Nulllinie, des Meridians der durch die Basilika verläuft, mit Zeichnungen und Bildern erklärt.

Wer nicht genug vom Dolce Vita an Roms Piazzas bekommt, sollte folgende Plätze Roms unbedingt für sich entdecken: Piazza del Quirinale, die Piazza di Spagna an der Spanischen Treppe mit dem excklusiven Einkaufsviertel und der spanischen Botschaft, Piazza della Rotonda am Pantheon, die Piazza della Minerva und Piazza Colonna, Piazza Farnese, Campo de Fiori, die Piazza di porta San Giovanni und nicht zu vergessen, den Petersplatz - die Piazza San Pietro mit ihrem 25 m hohen Obelisco Vaticano.

[ 4.510 Zeichen // 696 Worte ]

BILDER ZUM THEMA:
PIAZZAS VON ROM

Rom ›  › Bild 1Rom ›  › Bild 2Rom ›  › Bild 3Rom ›  › Bild 4Rom ›  › Bild 5Rom ›  › Bild 6Rom ›  › Bild 7Rom ›  › Bild 8Rom ›  › Bild 9Rom ›  › Bild 10Rom ›  › Bild 11Rom ›  › Bild 12