Shopping in Roms Einkaufsvierteln

In Rom kommt jeder shopping-bereite Geldbeutel auf seine Kosten. Ganz unabhängig davon wie prall er gefüllt ist.

Zahlreiche erschwingliche Modeangebote im römischen Style findet man in den Hauptstraßen wie der Via del Corso, der Via Corso Vittorio Emanuele II. und der Via Nazionale. Die Angebote reichen von trendigen Schuhen über Taschen, modischer Bekleidung bis hin zu Kosmetik. Die lange Einkaufsmeile Via del Corso führt durch das Centro Storicio und hat eine Länge von gut 1,5 km. Sie beginnt an der Piazza del Popolo und endet an der Piazza Venezia.

Kleine Einkaufsgasse in Rom

Um die Piazza di Spagna, an der Spanischen Treppe, befindet sich das exlusivere Einkaufsviertel von Rom. In den Straßen der Via dei Condotti und der Via del Babuino, mit ihren vielen kleinen, flairbehafteten engen Gassen sind namhafte Modelabels wie Prada, Armani, Escada, Dolce & Gabbana, Gucci, Dior, Chanel und Valentino in luxuriösen Shops angesiedelt. Es kann schon mal vorkommen, dass man dort - hin und wieder - einen Promi beim einkaufen entdeckt. Gönnen Sie sich eine kleine Pause in einem der vielen kleinen Cafes ringsherum und geniessen Sie dort einen Espresso oder einen Granita di Caffe. An warmen Tagen ist diese Kaffeevariante aus gefrorenem Kaffee und zerstoßenem Eis mit Sahnehäubchen die erfrischendste.

Die klassische Damen- und Herrenmode mit all den Accessoires finden man eher in der Via Bocca di Leone, der Via Borgognona und der Via Frattina. Auch hier sind die Preise für 'gehobenere' Geldbeutel angesiedelt. Ebenso beliebt sind die Geschäfte rundum das Pantheon und der Piazza Navona.

Antiqitäten und Kunsthandwerk findet sich meist in den kleinen Gassen an den Piazzas. In diesen traditionellen Geschäften bekommen Sie noch echte römische Handwerkskunst. Die typischen Souvenirs aus China hingegen finden Sie in den meisten Souvenirläden, alternativ werden sie Ihnen von den vielen Straßenhändlern, entlang von Roms Sehenswürdigkeiten, angeboten oder aufgedrängt. In der Nähe des Trevi Brunnens in der Via del Lavatore können Sie Original Murano Glas Artikel, wie Schmuck oder Dekorationen, in der Trevi Gallery kaufen.

Einkaufen in Rom

Auf dem Campo de Fiori findet täglich, außer sonntags, ein Markt statt. Er ist bei den Römern der beliebteste Markt. Hier werden Ihnen frische Blumen und frische Lebensmittel aus der eigenen Region angeboten. Der Campo de Fiori war ehemals ein Acker, auf dem viele Blumen wuchsen, daher sein Name. Abends verwandelt sich der Platz übrigens zu einer gut besuchten Piazza mit Lifestyle Charakter. In den kleinen Gassen rund herum finden sich viele kleine Kunsthandwerksläden.

Die Märkte (Mercato Rionale) findet man in fast jedem Viertel Roms. Die Lebensmittelmärkte finden meist auf den Piazzas satt. Sie alle bieten frische Produkte aus eigener Herstellung und der nahen Umgebung an, haben allerdings sonntags geschlossen. An der Piazza Venezia findet in der Adventszeit zusätzlich ein großer Weihnachtsmarkt statt.

Größere Einkaufszentren befinden sich außerhalb der Innenstadt von Rom. Gut besucht ist das Einkaufszentrum Cinecitta Due an der Via Tuscolona, neben der Filmstadt Cinecitta. Weitere Einkaufszentren sind Auchan Casalbertone und La Romanina. Alle beherbergen Supermärkte, Bars, Restaurants und Modeboutiquen.

[ 3.310 Zeichen // 498 Worte ]

BILDER ZUM THEMA:
EINKAUFEN GENIESSEN

Rom ›  › Bild 1Rom ›  › Bild 2Rom ›  › Bild 3Rom ›  › Bild 4Rom ›  › Bild 5Rom ›  › Bild 6Rom ›  › Bild 7Rom ›  › Bild 8Rom ›  › Bild 9